Blick auf die Vereinsgeschichte

In schriftlichen Protokollen aus dem jahre 1888 und 1906 ist überliefert, dass in Hartheim bereits zu jener Zeit eine Musikgesellschaft existiert hat, die zu "Tanzbelustigungen" aufspielten.

 

Nach dem ersten Weltkrieg wurde der Vorläufer des Musikvereins neu gegründet und ist im Jahr 1921 zu Musikverein Hartheim e.V. umbenannt worden. Bereits an Kirchweih 1921 gab es den „ersten“ öffentlichen Auftritt des Musikvereins.


Während des zweiten Weltkrieges kam das Vereinsleben vorübergehend zum Erliegen. Im Jahr 1948 gab die französische Militärregierung dem Antrag auf Wiedergründung“ des Musikvereins statt.

                Über viele Jahre hinweg, bis heute,  ist der Verein von Mitgliedern
                geprägt und gestaltet worden, die mit Idealismus und Engagement
                       den Verein zu dem gemacht haben, was er heute ist.

 

Im Jahr 1970 wurde der bisherige blaue „Musikerrock“ mit Mütze durch eine neue Trachtenuniform mit Kopfbedeckung ersetzt. Entsprechend gekleidet konnte man das 50jährige Jubiläum im Jahre 1971, verbunden mit dem Bezirksmusikfest des Hegau-Musikverbandes, Gruppe Donau, in Hartheim gebührend feiern. Im Jubiläumsjahr nahm der Verein erstmals bei einem Wertungsspiel teil und konnte dieses „mit Erfolg“ bestehen.

 

Im Jahr 1973 gab es erste Kontakte und Besuche zwischen der Trachtenkapelle Hartheim am Rhein und dem Musikverein Hartheim/Heuberg, die in den Folgejahren zu einer richtigen freundschaftlichen Verbundenheit führten.

 

Um das Publikum zu den Veranstaltungen des Musikverein zu bringen, wurde 1977 der Schlagerwettbewerb ins Leben gerufen, der insgesamt 10 Mal mit sehr großem Erfolg, durchgeführt werden konnte. Heutzutage gibt es dieses Konzept in Form von Fernsehshows wie „Deutschland sucht den Superstar“.

 

Seit 1982 gibt es an Christi Himmelfahrt das Vatertagsfest

Damals noch an der Hartheimer Hülbe. Es wurden einfach zwei Gummiwagen zusammen und fertig war die Bühne für die Musiker. Bis Heute hat sich dieses Fest verfestigt und
wird mittlerweile im Pausenhof der Festhalle mit Zeltbewirtung undeiner Rocknacht vom Musikverein veranstaltet.

 

1996 feierte der Verein sein 75jähriges Jubiläum und richtete das 11. Stadtmusikfest der Stadt Meßstetten aus. Zu diesem Jubiläum konnte der Verein, mit Unterstützung der Hartheimer Bevölkerung, eine neue Uniform vorstellen. Diese Uniform steht den Musikern/innen heute so gut wie damals.

 

Um den Übergang von der Jugendausbildung zur aktiven Kapelle zu erleichtern, ist im Jahre 2001 die Jugendkapelle ins Leben gerufen. Erste Erfolge stellten sich mit der Teilnahme am Jugendkritikspiel in Engstlatt im Jahr 2003 ein, bei dem die Jugendlichen mit „hervorragendem Erfolg“ bestehen konnten. Diese Arbeit wird seither kontinuierlich fortgeführt.

 

Seit dem Jahre 2004 wird die „Sommerpause“ des Musikverein mit einem Serenadenkonzert an der damals neu gestalteten Ortsmitte von Hartheim durchgeführt.

 

Im Jahr 2011 feierte der Verein sein 90jähriges Jubiläum. Alle Veranstaltungen des Jahres standen im Zeichen des Vereinsbestehens.         

 

 Der Musikverein Hartheim hat sich über alle Jahre seiner Vereinsgeschichte
                   im dörflichen und kirchlichen Leben der Gemeinde engagiert.
       Mit seiner Freude an der Blasmusik ist der Verein auch über die Grenzen
  der Gemeinde und Stadt hinaus bekannt und trägt zum positiven Image der Gemeinde bei.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Hartheim e.V.